Gesund und robust dank regelmässiger Baumkontrollen

Die Baumkontrolle dient zur Erkennung von Krankheiten, Totholz oder Bruchästen. Daraus leiten wir die nötigen Pflegemassnahmen zur Erhaltung eines Baumes ab oder empfehlen schliesslich eine Baumfällung. Die Sicherheit von Menschen, Umwelt und Objekten steht dabei im Vordergrund.



Baumkontrolle - von der Wurzel bis zur Krone

Bei der Baumkontrolle wird der Baum unter Berücksichtigung seines Umfelds, der Wurzel, des Stammfusses, des Stammes und der Krone eingehend untersucht. Dazu werden technische Hilfsmittel verwendet oder es erfolgt eine visuelle Kontrolle. Bedenkliche Stellen wie Fäulnis im Wurzelbereich werden untersucht. Die Schnitt- oder Sicherungsmassnahmen können so auf den Baum abgestimmt werden.

Die Stämme von Bäumen geben nur schon aufgrund ihres Rindenbildes etliche Hinweise auf die Gesundheit und Stabilität des Holzkörpers. Die Interpretation setzt allerdings grosses Fachwissen voraus. Durch regelmässige Baumkontrollen werden anfängliche, krankhafte Veränderungen an den Bäumen, die schnell zur Gefahr werden können, rechtzeitig erkannt.