Buche schneiden – Vorsicht vor Sonnenbrand

Buchen haben eine mittlere Lebensdauer von 200 bis 300 Jahren und erreichen eine Wuchshöhe von rund 40 Metern. Generell sind Buchen gute Abschotter und können fast das ganze Jahr hindurch geschnitten werden.

Allerdings ist ihr Stamm wegen seiner geringen Borkenbildung recht dünnhäutig und anfällig für Schäden, die durch das Sonnenlicht verursacht werden. Damit nicht zu viel Licht auf den Stamm fällt, sollten Buchen im Sommer nicht zu stark geschnitten werden.

Eine gute Zeit für einen Pflegeschnitt ist das zeitige Frühjahr, vorzugsweise im Februar. Ab März treibt die Buche neu aus und würde in der Zeit zu viel Pflanzensaft verlieren.

Allerdings sollten auch die sogenannten Mastjahre in die Planung des Pflegeschnittes miteinbezogen werden. Das Phänomen der Buchenmast tritt nur alle 3 bis 7 Jahre auf und ist daran erkennbar, dass Buchen besonders viele Buchennüssli produzieren, die dann im Herbst den ganzen Boden bedecken. Mit einem gezielten Baumschnitt im Mastjahr kann dies verhindert werden.

Wir unterstützen Sie dabei, die für Ihre Buche passenden Zeit für einen Pflegeschnitt zu wählen. 

Rotbuche